Mittwoch, 10. August 2016

Xitomatl in Prixenstadtl



In vielen Gärten in und um Prichsenstadt reifen zur Zeit die beliebten Tomaten…
wusstet ihr schon daß die Tomate von dem aztekischen Wort „Xitomatl“ stammt?
Vermutlich kam die Tomate um 1500 durch Kolumbus nach Europa... 
und jetzt in Prichsenstadt zu finden!
Den Tomaten widme ich ich mein Bild des Monats August.



Buntstiftzeichnung "Grüne Tomaten"
 © Ingrid B. Mehlert

Samstag, 9. Juli 2016

Vier Elemente der Weintraube

Nach der Vier-Elemente-Lehre besteht alles Sein aus den vier Grundelementen:
Feuer, Wasser, Luft und Erde.... und dies gilt auch für den Wein:
die Winzer/innen in Prichsenstadt sind wie jedes um diese Zeit sehr fleißig in den Weinbergen (an der Luft!), jetzt werden die Weinstöcke (verwurzelt in der Erde!) gehegt und gepflegt, damit wir wieder im kommenden Jahr Weinfest feiern können! Regen (Wasser) hatten wir ja auch genug, nur die Sonne (Feuer) könnte ein bißchen mehr scheinen!
Mein Monatsbild für Juli, (mit etwas Verspätung!) ist ein Aquarell, das ich im Rahmen der "Kunst & Keßler" Veranstaltungen 2015 im Weinbergshäusle gemalt habe: es soll die "Vier Elemente der Weintraube" darstellen... eigentlich sind es 5 Elemente:  dazu gehört selbstverständlich, wie oben erwähnt, der Winzer/in! Weitere Veranstaltungen für "Kunst & Keßler" sind in Planung und werden baldmöglichst bekannt gegeben.

Aquarell "Vier Elemente der Weintraube"
© Ingrid B. Mehlert

Samstag, 11. Juni 2016

Impressionen vom Weinfest in Prichsenstadt 2016

Hier ein paar Schnappschüsse vom 40. Weinfest in Prichsenstadt:

Die Musik kommt, der Festeinzug beginnt!
Hat da etwa unser Nachtwächter Martin ein Lichtschwert von Star Wars?

Unsere Weinprinzessin Hanna I, Bürgermeister René Schlehr
und unsere fränkische Weinkönigin Christina Schneider

Martin Wagner hält die noch verhüllte "Verschlusssache"
Der P-Cuvée ist enthüllt, Hanna I. hat das Weinfest eröffnet!

Gruppenbild mit "P-Cuvée-ler":
V.l.n.r.: Martin Wagner, Hans Bausewein, Ingrid B. Mehlert,
Ina Keßler, Andrea Kohles, Heiner Kohles, Ewald Ruppert,
(und leider etwas versteckt) Manuel Kohles
 
Gruppenbild mit Weinprinzessin:
Besuch von lieben Freundinnen, v.l.n.r. Angelika, Marlies und Monika

Der Nachtwächter bläßt zur 10.Stunde (22 Uhr) 
vor der malerischen Kulisse am historischen Stadtturm.

...was noch vom Weinfest übrig blieb: viele leere (P-Cuvée) Weinflaschen!
Das war der 1. Weinfesttag... es geht weiter!





40. Weinfest in Prichsenstadt ist eröffnet

Unsere Weinprinzessin Hanna I. hat das 40. Weinfest in Prichsenstadt eröffnet...
...und die "Verschlusssache" enthüllt!
Ein großes und herzliches Dankeschön an die P-Cuvée-Gemeinschaft,
ich fühle mich sehr geehrt den Entwurf für das Weinetikett
des Jubiläumsweins machen zu dürfen!
Wollen wir auf gutes Wetter hoffen,
und ich wünsche einen guten Erfolg für alle Winzer
und alle anderen Gewerbetreibenden.
Der P-Cuvée schmeckt hervorragend, möge er durch viele Kehlen fließen!

Weitere Bilder zum Weinfest werden in Kürze eingestellt.

 


Donnerstag, 9. Juni 2016

40 JAHRE STRASSENWEINFEST PRICHSENSTADT


Morgen ist es soweit, das Weinfest kann beginnen,
um 19 Uhr ist die feierliche Weinfesteröffnung...
und es gibt eine Überraschung:




Freitag, 27. Mai 2016

Ein Stolperstein für Pauline Künstler

Hier ist die Bilder Dokumentation zur Stolpersteinverlegung für Pauline Künstler,
Karlsplatz 14 in Prichsenstadt.


Der Platz für den Stolperstein ist vorbereitet

Der Künstler Gunter Demnig mit seiner Frau und Teilnehmer der Stolpersteinverlegung vor dem Stadttor

Manuel, Lutz und Lisa lesen aus dem Lebenslauf von Pauline Künstler vor
während Gunter Demnig den Stein einsetzt.

Eine weiße Rose und ein Licht für Pauline Künstler



Nachdem Wolf-Dieter Gutsch das Kaddisch-Gebet auf deutsch sagte,
spielten die Musiker Hemo Waag und Rupert Bachmaier zum Abschluß Klezmer.


Ein Stolperstein für Martha Löwenberger

Hier ist die Bilder Dokumentation zur Stolpersteinverlegung für Martha Löwenberger,
Luitpoldstraße 17 in Prichsenstadt.

Der Künstler Gunter Demnig bei der Vorbereitung

Die Musiker Hemo Waag (links) & Rupert Bachmaier (rechts)


Ansprache des 2. Bürgermeisters Alfons Saugel

Ansprache des 1.Vorsitzenden vom Verein Alt Prichsenstadt e.V.: Volker Franz Mehlert.
Ganz rechts im Bild: Werner Steinhäuser,  Autor des Buches "Juden in und um Prichsenstadt"
und Mitinitiator "Stolpersteine in Prichsenstadt".



Der Leiter des Arbeitskreises und Initiator "Stolpersteine in Prichsenstadt"
Wolf-Dieter Gutsch (vorne links).


Unsere Prichsenstädter Jugend: Manuel, Lutz und Lisa (von links)
lesen aus dem Lebenslauf von Martha Löwenberger vor.


Gunter Demnig hat das Einsetzten des Stolpersteins abgeschlossen


Blumen für Martha Löwenberger


Donnerstag, 26. Mai 2016

Die erste Stolpersteinverlegung in Prichsenstadt

In Gedenken an Martha Löwenberger und Pauline Künstler





Gestern war der Künstler Gunter Demnig in Prichsenstadt um die ersten Stolpersteine zu verlegen. Stolpersteine werden zur Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus verlegt.
Heute wurden die Stolpersteine zum Gedenken an die ermordeten Prichsenstädter Bürgerinnen jüdischen Glaubens, Martha Löwenberger und Pauline Künstler, verlegt.

Es war eine sehr ergreifende Veranstaltung und viele Prichsenstädter und Besucher haben daran teilgenommen.

Mehr Bilder und Informationen werde ich in Kürze auf meinem Blog ergänzen.






Sonntag, 1. Mai 2016

Blume des Jahres 2016



Zu den ersten Frühlingsboten nach dem kalten Start in den Frühling, zählen die vielen Schlüsselblumen die zurZeit überall blühen, und neben den Rapsfeldern, in den Wiesen und an den Straßenrändern auch in Gelb den Ton angeben. Wir sind ebenfalls froh in unserem Innenhof eine blühende Schlüsselblume zu haben und...
...die „Echte Schlüsselblume“ (Primula veris)  ist von der Stiftung Naturschutz Hamburg zur Blume des Jahres 2016 gekürt worden! Grund genug sie als Bild des Monats Mai zu malen.

Aquarell „Schlüsselblume“ © Ingrid B. Mehlert

 

Maibaum 2016

"Gutaussehend mit viel Wein... des kann nur a Briaschdia sein!"
Mit diesem Leitspruch auf den Hoody-Sweatshirts
hat die Jugend von Prichsenstadt bzw. vom TSV
den Maibaum aufgestellt. Hierzu ein paar Impressionen:



...der geschmückte Maibaum kommt!


...er wird hochgezogen...



...er steht!
Die Baumkrone ist etwas "mitgenommen"!